DIE GRÜNEN | EFA im Europäischen Parlament Sven Giegold Am 25. Mai:Grün für ein besseres Europa
Newsletter Einstellungen verändern

Projekte


Derzeit arbeite ich an folgenden Projekten:

Engagement bei Bündnis 90/Die Grünen

Seit September 2008 engagiere ich bei Bündnis 90/Die Grünen: Über 30 Veranstaltungen zur Wirtschafts- und Finanzkrise bei Kreisverbänden, mehrere Fernsehauftritte dazu (Anne Will, Maybrit Illner, u.a.), Mobilisierung zu den Castor-Protesten mit „Bewegungsgrün“ und vor allem die konzeptionelle Mitarbeit am Antrag „Grüner New Deal“ zur grünen Wirtschaftspolitik. Der Antrag wurde mit breiter Mehrheit bei der Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) in Erfurt im November 2008 beschlossen. Bei der BDK in Dortmund am letzten Januarwochenende kandidiere ich für einen aussichtsreichen Listenplatz auf der Europaliste 2009 (Bewerbung).

Netzwerk Steuergerechtigkeit

Das Tax Justice Network ist ein internationaler Zusammenschluss von Aktiven aus Nichtregierungsorganisationen und WissenschaftlerInnen, die sich für Bekämpfung von Steuerflucht und agressiver Steuervermeidung einsetzen. Das Netzwerk entstand u.a. auf Initiative der Attac-AG Steuerflucht und Steuerpolitik beim Europäischen Sozialforum in Florenz 2002. Seit November 2004 hat das Netzwerk ein Büro in London. 2005-2007 war ich im globalen Vorstand des Netzwerks.

Attac

Seit habe ich mich als eines von 200 Gründungsmitgliedern beim Attac-Netzwerk engagiert. Viele Jahre war ich im bundesweiten Koordinierungskreis bzw. im Attac-Rat als Vertreter des BUND-Bundesverbands. Mein Engagement in den Gremien habe ich mit dem Parteieintritt beendet, um die parteipolitische Neutralität von Attac nicht zu gefährden. Das ändert aber natürlich nichts an meiner Mitgliedschaft und Verwurzelung in der Globalisierungsbewegung und Attac.

Meine wichtigsten Projekte bei Attac waren intensive Vortrags- und Medienarbeit, Aufbau der Europäischen Attac-Koordination, AG Finanzmärkte & Steuern, Erarbeitung des Einkommenssteuerreformkonzepts „Solidarische Einfachsteuer“, Initiierung der Kongresse „McPlanet.com“ und „Solidarische Ökonomie im globalisierten Kapitalismus“.

Bewegungsstiftung

Die Bewegungsstiftung fördert Projekte und Aktive aus sozialen Bewegungen. Lange hat mich die Stiftung unterstützt.

Campact

Seit 2004 engagiere ich mich im BeraterInnenkreis des Online-BürgerInnen-Netzwerks Campact.

Evangelischer Kirchentag

Ende 2007 wurde ich für sechs Jahre in die Präsidialversammlung des Evangelischen Kirchentags gewählt. Dort engagiere ich mich in der Projektleitung „Demokratie“ zum Bremer Kirchentag im Mai 2009. Außerdem hat mich der Evangelische Kirchentag in die Projektleitung „Globale Verantwortung“ des Ökumenischen Kirchentags 2010 in München entsandt.

In diesem Zusammenhang habe ich das Netzwerk „Ökumenischer Kirchentag“ mitinitiiert. Die Erklärung des Netzwerks „Fair teilen statt sozial spalten – für eine politische Zeitansage auf dem Ökumenischen Kirchentag 2010“ wurde von inzwsichen von über 500 ChristInnen und christlichen Organisationen unterschrieben.

Klimaallianz

Nach langem Zögern entstand Ende 2006 die Initiative zur Gründung einer breiten Klimaallianz mit Kirchen, Umweltverbände, Entwicklungsorganisationen, Attac u.v.a., zu dessen Gründung ich beitragenkonnte. Am 8. Dezember 2007 beteiligten sich in Deutschland 10.000 Menschen am globalen Klimaaktionstag.

Ökologisches Zentrum e.V.

Das Ökozentrum in Verden beherbergt verschiedene selbstverwaltete Betriebe (Gastronomie, biologischer Baustoffladen, Umweltinstitut, Architekturbüro), ein Wohnprojekt sowie soziale, politische und kulturelle Initiativen (Tagungshaus/Bewegungsakademie, Campact, Allmende-Permakulturgarten, Bewegungsstiftung, Kindergruppe). Mit Hilfe von 200 GeldanlegerInnen wurden 1,8 Mio. Euro in den ökologischen Umbau eines ehemaligen Kasernengeländes investiert. Im Ökozentrum soll umfassend und öffentlich erfahrbar werden, wie eine zukunftsfähige Gesellschaft in verschiedenen Bereichen aussehen könnte. Das Projekt habe ich mitaufgebaut.

oekozentrum_verden

Ökozentrum in Verden

AllerWohnen eG

Die AllerWohnen eG ist eine selbstverwaltete Wohnungsgenossenschaft. Ihr gehören 6 Wohnungen im Ökologischen Zentrum sowie der Hof in Dörverden-Stedorf, auf dem ich lebe. Die AllerWohnen ermöglicht Gruppen, ökologisch und gemeinschaftlich zu wohnen. Der Hof in Stedorf ermöglicht mir ein ökologisches Leben auf dem Lande mit vielen netten Leuten. Die Genossenschaft habe ich mitgegründet.

oekohaus_hofmeinschaft_stedorf

Ökohaus der Hofgemeinschaft Stedorf

Projekte, an denen ich mitwirke/mitgewirkt habe:

Allmende – gemeinschaftlicher Permakulturgarten in Verden

Jugendumweltnetzwerk Niedersachen

BUNDjugend

Verdener Umweltwerkstatt e.V.

McPlanet – Kongress von Umwelt- und Globalisierungsbewegung

X-tausendmalquer – Initiative zur gewaltfreien Blockade von Castor-Transporten

Kongress „Solidarische Ökonomie“

Kongress „Gesteuerte Demokratie“

0Schreibe einen Kommentar