DIE GRÜNEN | EFA im Europäischen Parlament Sven Giegold Am 25. Mai:Grün für ein besseres Europa
Newsletter Einstellungen verändern
20140515_Wasserwerfer-Demo

Massenverhaftung bei anti-TTIP-Demo: Brüssel riskiert seinen guten Ruf als Ort der Europäischen Demokratie


Viele Nichtregierungsorganisationen, darunter attac, hatten heute zur Demonstration gegen den European Buisness Summit in Brüssel und das EU-US-Handelsabkommen TTIP aufgerufen. Gegen die friedliche Demonstration wurde von der Polizei ein Wasserwerfer eingesetzt. 249 DemonstrantInnen, darunter aktuell auch Aurélie Maréchal, eine Mitarbeiterin des Grünen Belgischen Spitzenkandidaten und meines Kollegen Philippe Lamberts, sind zur Stunde noch in Haft.

Wir fordern die sofortige Freilassung aller DemonstrantInnen. Brüssel riskiert seinen guten Ruf als Ort der Europäischen Demokratie. Martin Schulz sollte sich ebenso als Präsident des Europäischen Parlaments für die Freilassung einsetzen. Am Sitz des Parlaments müssen weiter friedliche Demonstrationen möglich sein, auch wenn sie sich gegen das EU-US-Abkommen TTIP richten.

 

20140515_Wasserwerfer-Demo

Brüssel, 15.05.2014: Ein Wasserwerfer treibt friedliche DemonstrantInnen gegen TTIP auseinander

 

Ein Kommentar: “Massenverhaftung bei anti-TTIP-Demo: Brüssel riskiert seinen guten Ruf als Ort der Europäischen Demokratie

  1. Eine widerliche Aktion. Die Konzerne und deren Lobbyverbände setzen mit unerbittlicher Gewalt ihre entsetzlichen Freihandelsabkommen durch, wider dem Willen der Mehrheit der Menschen auf diesem Kontinent, die nun in Bange um die gesundheitlichen Folgen aufstehen und protestieren. Vollkommen zurecht und aus Gründen!

1Schreibe einen Kommentar

eins + 2 =